wildrosenrot 

Sozialkompetenz und Prävention für Mädchen und Frauen,  
Schule und soziales Umfeld

über mich...

Juliane Kiss
Geboren im Winter 1962

Diplompsychologin
Psychotherapeutin in eigener Praxis
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Traumatherapeutin EMDR / PITT
Hypnotherapeutin nach Milton Erickson
Diplompädagogin für außerschulische Jugend-
und Erwachsenenbildung
Sozialtherapeutin (frauenspezifische Gestalttherapie)
Kinesiologin (applied physiologie)
Wendotrainerin (Zülpich)
Fortbildungen im Bereich Suchtprävention, sexueller Aufklärung,
Sozialkompetenztraining und Konfliktklärung


Ich bin seit 1988  selbstständige Dozentin  in meiner Seminartätigkeit  mit dem Schwerpunkt 
Frauen- und Mädchenförderung und Präventionsarbeit an Schulen, Kindergärten und bei freien Trägern.
 Bis 2020 habe ich nun ca. 5500 Seminare  mit ungefähr 48.000 Seminarteilnehmer/innen gehalten, 
ich habe mittlerweile die dritte Generation  in meinen Gruppen.  
Das berührt mich sehr.

Dazu kommen Coachings, Supervisionen Team- und Einzelberatung, Weiterbildungen 
und mehrjährige Großprojekte 
an Schulen und bei freien Trägern.
Kurz gesagt... ich brenne für diese Arbeit...


...und was macht mich aus...jenseits von alldem...

meine Liebe zur Natur und zu ihren Wesen, denen die zu Fuß gehen und vor allem denen die fliegen. 
Diesen gebe ich meine Stimme, 
beim NABU und beim BUND, als Ornithologin und als Dozentin.


und weiter...
habe ich in meinen langen Praxisjahren gelernt: Jeder Mensch tut sein Bestes...sonst würde er Besseres tun...
und klar verzweifle ich manchmal daran, dass das Beste nicht reicht...
aber ich glaube weiter daran...

und dann noch...
meine Freude am Lernen oder besser am Finden von Wissen,
neulich habe ich den Satz gefunden: 
   Weisheit beginnt mit Verwunderung...

Meine Arbeitsbereiche...

Ich bin Dozentin und biete Seminare, Vorträge und Projekte im Bereich Sozialkompetenz, Prävention und  Selbstbestimmung für Mädchen und Frauen an.
 Dazu gehören auch Seminarangebote für Frauen und Mädchen mit Beeinträchtigungen und für deren soziales Umfeld wie Schule und betreuende Einrichtungen. 

Vorträge aus unterschiedlichen Schwerpunktbereichen der Sozialkompetenz und Präventionsarbeit, Traumatherapie und Kinesiologie vervollständigen das Angebot als begleitende Veranstaltungen.

Weiter bin ich als  Supervisorin und Coach bei Bildungseinrichtungen und Projektträgern  tätig.
Seit 1991 führe ich  integrative Seminarangebote für Frauen und Mädchen mit Förderbedarf durch. 

SeminarorganisatorInnen für  meine Angebote sind meist Familienbildungsstätten,
Gleichstellungsbeauftragte, Schulen, Werkstätten wie die Delmewerkstätte oder die Lebenshilfe 
und das Deutsche Rote Kreuz.


Seit 1998 erhalten und erhielten viele meiner schulinternen und außerschulischen Projekte Förderung durch den 
niedersächsischen Landespräventionsrat und/oder Präventionsräte der Samtgemeinden und Städte.
Das "Bassumer Projekt" wurde vom niedersächsischen Präventionsrat 2007 für den 
deutschen Förderpreis für Prävention  nominiert.

Alle Projekte orientieren sich an den Leitlinien  der niedersächsischen Präventionsräte  zu Gewaltprävention.

Veranstalter/innen und Heimat meiner Projekte und Seminare...

DAA Deutsche Angestelltenakademie
DRK Deutsches Rotes Kreuz
Lebenshilfe Bassum
Freie Schule Prinzhöfte
Integrative Gesamtschule Rotenburg
Stadt Bassum, Gleichstellungsbeauftragte, Christine Gaumann
Samtgemeinde Horneburg, Gleichstellungsbeauftragte, Daniela Subei,
Evangelische Familienbildungsstätte Stade, Fabi,
Stadt Stade, Gleichstellungsbeauftragte, Karina Holst,
Elternfördervein des Ratsgymnasiums Rotenburg,
Oberschule Scheeßel
Mehrgenerationenhaus Waffensen
Stadt Rotenburg, Gleichstellungsbeauftrgte,
Jugendzentrum Zeven
Stadt Zeven, Gleichstellungsbeauftragte, Gwendolyn Stort
Verschiedene Landfrauenverbände
Montessori Grundschule Rotenburg

...und mögen diese Projekte immer weitere Kreise ziehen...